Überblick Zahnspangen

Hier präsentieren wir Ihnen einen Ausschnit, der bei uns am häufigsten verwendeten Zahnspangen

 

Twin-Block

Der Twin-Block ist eine herausnehmbare Zahnspange zur Wachstumsförderung des zurückliegenden Unterkiefers. Der Twin-Block besteht aus einer oberen und einer unteren einzelnen Zahnspange. Beim Schließen von Ober- und Unterkiefer wird durch die seitlichen Verbindungen der Unterkiefer vorgehalten. Dieses fördert das Wachstum des Unterkiefers, so dass der Abstand der unteren zu den oberen Schneidezähnen sich zunehmend verringert.

 

Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen Zahnspangenvarianten, die das Wachstum fördern, kann man mit dem Twin-Block nach der Eingewöhnung sehr deutlich sprechen. Durch die gute Akzeptanz sind hohe tägliche Tragezeiten problemlos möglich und der Erfolg läßt nicht lange auf sich warten.

Lipbumper

Der Lipbumper ist eine herausnehmbare Minizahnspange, die in festsitzende Röhrchen an den großen Backenzähnen eingesetzt wird. Der Lipbumper nimmt die natürliche Kraft der Unterlippe auf und überträgt sie permanent an die Backenzähne. Durch diese stetige Einwirkung der Lippenkraft werden die Backenzähne sanft nach hinten geschoben, was zu einem Platzgewinn für die Schneidezähne führt.

 

Vorteil: Rückgewinnung von Platz bei Engständen. Vermeidung der Entfernung bleibender Zähne zur Platzgewinnung. Hohe Akzeptanz des Lipbumpers, da die Aussprache nicht behindert wird.

Feste Zahnspange mit Brackets

Hier werden Brackets aus Metall oder Keramik auf die Zähne geklebt. Ziel dieser Spange ist die Feinkorrektur der Zahnstellung und der Verzahnung. Die Brackets können später problemlos wieder von den Zähnen entfernt werden.

 

Wir sind die erste Praxis in Oldenburg, die ausschließlich sogenannte selbstligierende Brackets verwendet. Diese haben einen kleinen Schließmechanismus, mit dem der Drahtbogen festgehalten wird.

 

Vorteile: Der Draht kann nicht festklemmen und somit besser gleiten. Dadurch ergeben sich sanftere Kräfte, schnellere Zahnbewegungen und die Möglichkeit, in den meisten Fällen mit Platzmangel, eine Entfernung bleibender Zähne zu vermeiden. Keine Behinderung der Aussprache.

 

Wir verwenden gerne das DAMON-Bracket der Firma Ormco. Hier eine YouTube-Videosimulation der Wirkungsweise, wo man die Funktion der Brackets und der festen Zahnspange gut erkennen kann:

 

Festsitzender Retainer

Ein schmales Weißgoldkettchen wird nicht sichtbar hinter die Schneidezähne geklebt. Dieses dient dazu, das fertige Behandlungsergebnis und die Ästhetik zu halten und verhindert sehr zuverlässig einen Rückfall der alten Schneidezahnstellung. Durch die Fixierung der Schneidezähne erhält das gesamte Behandlungsergebnis zusätzliche Stabilität.

 

Vorteil: Nicht sichtbar. Keine sprachliche Beeinträchtigung. Optimale Ergänzung zu den herausnehmbaren Haltezahnspangen.

Herausnehmbare Haltezahnspangen

Diese grazilen Zahnspangen werden direkt nach der Entfernung der Brackets eingesetzt und üben keine Kräfte mehr aus. Sie dienen dazu, die Zahnstellung zu halten (retinieren) und zu stabilisieren.

Kieferorthopädie in Oldenburg

Vorteil: Dadurch, dass diese Zahnspangen passiv sind, können sie sehr dünn gearbeitet werden und behindern die Aussprache - nach kurzer Eingewöhnung - nicht.

Weitere Zahnspangen, die in unserer Praxis verwendet werden:

Funktionsregler nach Fränkel, Bionator nach Balters, Invisalign®, Aktive Platten, Quad-Helix, Delaire-Maske, Keramikbrackets, Lingualbrackets (feste Zahnspange hinter den Zähnen), Herbst-Scharnier, Positioner, Retentionsschienen.

Der besseren Übersicht wegen, entfällt hier eine Erklärung mit Foto.

Kieferorthopädie in Oldenburg

Kieferorthopädie in Oldenburg