Erfahrungen & Bewertungen zu Praxis Green & Wolf & Lutteroth
Die Praxis
Die Praxis
Die Praxis
Die Praxis
Die Praxis
Die Praxis

Kieferorthopädie
für Erwachsene

Lieber spät als nie! Die weitverbreitete Meinung, dass es im Erwachsenenalter zu spät für kieferorthopädische Korrekturen sei, hält sich hartnäckig. In der Tat ist eine frühzeitige kieferorthopädische Behandlung im Kindes- oder Jugendalter meistens einfacher, doch auch bei Erwachsenen können Zahnfehlstellungen behoben werden. Viele Erwachsene suchen unseren Rat weil sie mit ihrer Zahnstellung unzufrieden sind oder gar darunter leiden. Der unerfüllte Wunsch nach schönen Zähnen und einem strahlenden Lächeln hat großen Einfluss auf die Lebensqualität. Manchmal sind es auch Kiefergelenkbeschwerden, die bei Erwachsenen eine kieferorthopädische Behandlung notwendig machen.

Behandlung für Erwachsene

Viele Erwachsene zögern beim Gedanken an eine sichtbare Zahnspange, die im Alltag und Beruf hinderlich scheinen könnte. Zur Verfügung stehen uns jedoch heute grazile weiße, hochfunktionelle Keramikbrackets. Diese sind eine sehr ästhetische, relativ unauffällige Alternative zu den Metallbrackets. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Brackets unsichtbar auf der Zungenseite der Zähne zu platzieren. Geringe Zahnfehlstellungen lassen sich auch mit kaum sichtbaren Folienzahnspangen behandeln, die Ihre Zähne mit sanftem Druck in eine bessere Stellung bringen.

WIN-System

Die Besonderheit dieser Zahnspange ist: sie liegt im Verborgenen auf der Innenseite ihrer Zähne. In patentierten Fertigungsverfahren werden alle Bestandteile der Zahnspange individuell nur für Ihr Gebiss hergestellt. Hierdurch kann das Design der Zahnspange so schlank gestaltet werden, dass sie im Zungenraum nicht stört und punktgenaue Behandlungsergebnisse erzielt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie hier: lingualsystems.de

Invisalign

Bei dieser Technik handelt es sich um sogenannte Folienzahnspangen oder auch Aligner. Diese sind durchsichtig und werden in regelmäßigen Abständen vom Patienten selbst gewechselt. Kieferorthopädische Kontrollen sind natürlich auch hierbei unerlässlich. Im Vorfeld sollte geklärt werden, ob Ihre Art der Fehlstellung für diese Behandlung in Frage kommt.

Für weitere Informationen klicken Sie hier: invisalign.de

Temporary anchorage device (TAD)

Hierbei handelt es sich um ein Miniimplantat, welches anders als beim Zahnersatzimplantat nur für einen begrenzten Zeitraum im Kieferknochen platziert wird. Hierdurch erzeugen wir maximale Verankerung um in schwierigen Fällen Fehlstellungen sicher und effektiv aufzulösen. Das Einsetzen des Miniimplantats erfolgt unter lokaler Betäubung. Das Entfernen ist schmerzfrei.